Über uns

Die 2012 gegründete Vereinigung Alte Musik (VAM) ist die erste und einzige bundesweite Berufsvertretung für die Künstler im Bereich Alte Musik.
Basierend auf dem Grundgedanken, Musik jeweils im Kontext ihrer Entstehungszeit und auf Instrumenten der jeweiligen Epoche zu interpretieren, hat die künstlerisch-forschende Arbeit der Musiker in der Alten Musik (über 230 Ensembles allein in Deutschland) in den letzten Jahrzehnten die Spiel- und Hörgewohnheiten im gesamten klassischen Musikbetrieb maßgeblich verändert, die Spielpläne der Festivals und Opernhäuser aufgebrochen und die Curricula der Hochschulen erobert. Die Musiker arbeiten ausschließlich freischaffend, eine institutionelle Verankerung der Alten Musik in Form von staatlichen oder städtischen Orchestern gibt es in Deutschland nicht. Die daraus resultierende Unabhängigkeit und künstlerische Eigenständigkeit werden wertgeschätzt, gehen aber einher mit unsicheren und zumeist ungeregelten Arbeitsverhältnissen.
Die VAM setzt sich ein für eine Anerkennung der spezifischen Arbeitsweisen der Alten Musik. Sie bündelt die Interessen der »Alte Musik-Szene«, fördert den Diskurs innerhalb der Kollegenschaft und dient als Ansprechpartner für die Politik mit dem Ziel, die arbeits- und sozialrechtlichen Bedingungen für die freischaffenden Musiker nachhaltig zu verbessern.
Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Sparten und Verbänden innerhalb der Freien Szene ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der VAM, auf Landesebene sowie auf Bundesebene. Die VAM ist Mitbegründerin der Allianz der Freien Künste,einem bundesweiten Zusammenschluss von Bundesverbänden freischaffender Künstler*innen aller Sparten.
Die VAM bietet außerdem eine Steuerberatung für Mitglieder an und ist Herausgeberin von BREVIS, einem Online-Magazin zu aktuellen Themen, die die freischaffenden Musiker in der Alten Musik betreffen.

SCHREIBE UNS

Wir freuen uns über Deine Nachrichten!

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account